Detailfotos Fassadenmodelle, Maßstab 1:1

Einfach
bauen

Die Komplexität der Konstruktionen und Gebäudetechnik steigt seit Jahrzehnten stetig. Dies betrifft die Anforderungen an Standsicherheit, Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz, Hygiene und Gesundheit wie auch den allgemeinen Nutzerkomfort. Das äußert sich in einer fast unüberblickbaren und weiter steigenden Zahl an Normen und Baugesetzen. Das damit anvisierte Ziel der Qualitätssicherung wird oft nicht erreicht: Die Folge der Komplexität ist eine hohe Fehlerquote in Planung und Ausführung sowie eine Überforderung von Bauherren und Nutzern.

 

An der TUM manifestiert sich seit 2012 der Verbund „Einfach Bauen“ von Architekten und Ingenieuren, die über Forschung und Lehre eine neue, gegenläufige Entwicklung anstoßen und so einen wichtigen Impuls in der deutschen Bauwirtschaft setzen.

Forschung

Ziel von „Einfach Bauen“ ist es, den Anfangspunkt zu einer neuen, gegenläufigen Bauentwicklung zu markieren und so einen wichtigen Impuls in der deutschen Bauwirtschaft zu setzen. Das Gesamtprojekt „Einfach Bauen“ gliedert sich in drei Teilbereiche:

Einfach Bauen 1: Forschung zu den Prinzipien des Einfachen Bauens.

Einfach Bauen 2: Praktische Anwendung in drei Pilotbauten und Entwicklung eines Leitfadens.

Einfach Bauen 3: Überprüfung der Qualitäten durch Messungen während der Nutzungsphase, um die Potentiale des einfachen Bauens konkret nachzuvollziehen.

Schema Forschungsprojekte Einfach Bauen 1, 2 und 3

Lehre

Sketch Design

Begleitend zum Forschungsprojekt fanden am Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren (Prof. Nagler) zwei Entwurfsseminare statt, die sich mit den Aspekten des Einfachen Bauens beschäftigten. Im Format „Sketch Design“ wurden über ein Semester verteilt drei intensive Kurzentwürfe mit einer Bearbeitungszeit von einer Woche ausgegeben. Dabei wird geübt, schnell wesentliche Entwurfsideen zu entwickeln und diese prägnant darzustellen.

Sommersemester 2017,
The Simple House

 

Auf einem gegebenen Bauplatz sollten durch die Studierenden Entwürfe in drei Schritten erstellt werden. Nach der Festlegung der Gebäudestruktur erfolgte die Ausarbeitung eines Geschosses und danach einer Fenstersituation in Detail und Modell.

Simple House, SS 2017, Grundriss, Entwurf Massimo Falconi

Simple House, SS 2017, Modellfoto, Entwurf Massimo Falconi

Wintersemester 2017/18,
Scenario Buffered Design

 

Die Studierenden hatten die Aufgabe eine fünfteilige Familien-Saga über einen Zeitraum von 50 Jahren zu schreiben. Anschließend wurde eine Wohnung entworfen und alle fünf Teile darin abgebildet. Dadurch wurde von den Studierenden geübt, einen Gebäude­entwurf als Konzept zu begreifen, dass verschiedene Szenarien der Nutzung erlaubt.

2017

2027

2037

2047

Scenario Buffered Design, WS 2017 / 2018, Szenario für 2017 und 2027, Entwurf Marion Montiel

Einfach Bauen Labor

Die Fakultät für Architektur plant den Betrieb einer Entwicklungs- und Produktionsgemeinschaft mit spartenübergreifenden Werkstätten im Münchener Kreativquartier, Dachauer Str. ab 2019, um Prototypenentwicklung, DesignBuild, Tragwerksentwicklung, experimentelle Materialforschung, digitale Fabrikation und Robotik sachgerecht betreiben zu können. Die Flächen bieten ausreichend Platz für experimentelle Modellversuche bis zum Maßstab 1:1. Die Möglichkeit, Modelle im Außenbereich aufzustellen, kann für Tageslicht- und Bewitterungsstudien genutzt werden. Das Einfach Bauen-Labor und studentische Arbeitsplätze werden hier verortet.

Downloads

Hier können Sie unter Angabe Ihrer Kontaktdaten den Schlussbericht des Forschungsprojektes (15 MB) kostenlos als PDF herunterladen.